Shoutbox

Author Topic: Berufswahl  (Read 3469 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Schwarzwolf

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Reputation Power:
Berufswahl
« on: 30 March 2013, 23:23:15 »
Servus Leute,

ich habe es momentan noch nie wirklich bis ganz weit nach oben geschafft, deswegen wollte ich mal fragen, welchen Beruf ihr wählt? Denn ich verdiene meist nur sehr wenig Geld mit meinen Charakteren. (Ich bevorzuge den Gauner weil man da die Rüstungen sieht :D...)

Gruß,

Schwarzwolf

Offline Begemot

  • Newbie
  • *
  • Posts: 74
  • Reputation Power:
Re: Berufswahl
« Reply #1 on: 01 April 2013, 00:39:17 »
Ich bevorzuge die Dienstleistungsbetriebe. Vor allem das Krankenhaus und die Kirche. Das Lohnendste ist - die einzige erste Krankenstube in der Stadt dem NPC wegzuschnappen. Die Kräuterhütte nach dem anfänglichen Gelderschaffen aus dem Nichts wird zum Familienliferanten für Düfte und Tränke sich entwickeln. Die Kirche scheffelt das Geld aus dem Nichts auch. Und zwar in riesigen Mengen.

Mit den Gelerten kommt man ganz schnell politisch nach ganz oben. Man leidet nicht an den Krankheiten oder Ansehensverlusten, Gediche und andere Schriftrollen stehen einem aus eigener Peroduktion immer zu Verfügung, ich muss weder diese, noch Düfte u8nd Tränke verkaufen. Man kann die Dichtungen zu Not auch eigenen Schergen und Dieben vorlesen. Dadurch gibts permanenter Erfahrungszufluss. Und alle lieben dich. Und die Angestellten sind treu ohne Ende.

Die Gattin ist nicht mehr so wichtig, kann gerne eine Diebin oder Patronin sein, was meine Prios sind.

Diebin ist ein sicherer Zuverdienst und Erfahrungssteigerung für die Gattin. Wenn es eine Patronin ist, gehe ich meist auf den Obsthof um teueren Obst und Honig für die Gelerten-Betriebe zu haben. Wenn man es möchte, kan man mit der Frau in die Ernährungsbranche gehen - Taverne, Fischkai und Bäckerei, dann wächst die Stadt sicherer und man hat noch mehr Chancen, dass die Stadt zum Königssitz wird und, dass die Kirchen noch mehr Besucher haben.

Später erschliesse ich noch eine Schreinerei (die Gattin des ersten Kindes?) um immer die kostenlosen Gehestöcke und Streitkolben für Eigengebrauch zu haben.

Dieben sind mir an Anfang zu mau und die Handwerker allgemein zu fade. Patronen sind für mich so ein Zwischending und nur die Heiler und Prädiger das Wahre. Ihre Klasseneigenschaften ermöglichen Retorik - die wichtigste soziale Errungenschaft zu maxen, was nicht nur der Politik und Liebe sondern auch ihrem Beruf zugute kommt, bei denen ist es auch sinnig Geheimwissen zu maxen = Zusatzgewinn an EXp und Fertigkeiten durch permanente Artefaktennutzung aus eigener Produktion.
« Last Edit: 01 April 2013, 00:52:45 by Begemot »

Offline Schwarzwolf

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Reputation Power:
Re: Berufswahl
« Reply #2 on: 04 April 2013, 00:57:34 »
Ich werde mal gleich ausprobieren, so mit einem gelehrten durchzustarten.

Edit: Wie schaffst du es das Krankenhaus das der CPU von Anfang an besitzt ihm auszustechen? Oder abzuluchsen oder was auch immer^^?
« Last Edit: 04 April 2013, 01:43:16 by Schwarzwolf »

Offline Begemot

  • Newbie
  • *
  • Posts: 74
  • Reputation Power:
Re: Berufswahl
« Reply #3 on: 04 April 2013, 16:09:09 »
Man muss sell schnell da sein. Sobald man startet, sofort mit dem Rad heraus zoomen, auf den Betrieb deiner Wahl klicken und kaufen. ;) Da stehen meist alle, außer denen von Dynastien, noch zum Verkauf.

Manchmal dabei geht nach einigen Sekunden eine leer ausgegangene Spezialistin aus dem Betrieb hinaus. Etwa Stuffe 5. Diese kann, wenn man es möchte, mit 2 Gelehrten durchzustarten, eine gute Ehefrau abgeben. Da würde ich, sobald das Geld und der Titel da ist, die Kirche erwerben und die 2 Betriebe gleich von Anfang an voll ausnutzen - die Frau behandelt die Kranken, der Held macht predigen. Die Krankenstube hat immer Bedarf an Mitarbeitern! Und so sind die Zeiten von den Gottesdiensten, wo auch die meisten Kranken erscheinen gut abgedeckt. Später der einer geht Quaksalben fast permanent reicht aber nur in den Zeiten vom Gottesdienst und gleich danach.

Und immer wieder die Zuweisung von Betrieben zwischen der Frau und ihrem Mann wechseln. Dadurch kann man viel häufiger die Mitarbeiter antreiben und belohnen = Erfahrung. Und beim Besitzerwechseln stegen die Fähigkeiten von den Mitarbeitern schneller, habe ich den Eindruck.

Nachteil dabei - je nach Schwierigkeit geht gutplazierte Diebesgilde oder Fischkai flöten.

Vielleicht kan man sie auch als Mitarbeiterin nehmen, wobei beim letzteren bin ich mir nicht sicher. Mit der Spezialistin geht es, wie gesagt, nicht immer. Hängt, glaube ich, von deinem Timing und von diesem von NPC.


Edit: Ich hoffe nur, es hängt nicht mit der zusätzlich installierten Mod zusammen, ich habe nämmlich einen installiert - die Arbeitslosen auswählen, oder wie es heisst. Wenn es dem so ist, würde ich ohnehin diesen heiss empfehlen - ist eine Supersache!
« Last Edit: 04 April 2013, 16:36:26 by Begemot »

Offline Schwarzwolf

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Reputation Power:
Re: Berufswahl
« Reply #4 on: 04 April 2013, 18:12:14 »
Ich habe momentan dieses große Mod Pack da installiert, weil ich sonst nur die Politik Modifikation gefunden habe, und keine andere... Ich versuch's später mal so wie du es mir beschrieben hast.

Danke erstmal :)!

Edit: Auf welcher Map spielst du eig. und welche Stadt nimmst du als Heimtstadt? Weil bei mir klappt das nie... Da sind alle Sachen schon von Anfang an aufgekauft.
« Last Edit: 05 April 2013, 20:34:19 by Schwarzwolf »

Offline Begemot

  • Newbie
  • *
  • Posts: 74
  • Reputation Power:
Re: Berufswahl
« Reply #5 on: 15 April 2013, 02:04:14 »
Verschiedene Karten, meist Köln - Duesseldorp
Oder Hamburg - London - Danzig.
Bei mir klappt es immer. man muss nur sehr schnell sein.

 

quarterly
quarterly