Shoutbox

Author Topic: Anleihen aus der "Mafia"-Spielmechanik für Kontor?  (Read 3261 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline quakenul

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Reputation Power:
Anleihen aus der "Mafia"-Spielmechanik für Kontor?
« on: 07 September 2011, 17:17:20 »
Ach ich bin ja so passioniert was Kontor angeht. Wirklich. Ich google seit 5 Jahren wöchentlich nach "Gilde 1 Clone" oder "Gilde 1 Open Source". Ich will daher noch mal nachhaken – im Forum, wie mir General H.-P. nahegelegt hat. Also dann.

Ich hatte den Gedanken dass man die "Mafia" Spielmechanik (es geht um das Gesellschaftsspiel) möglicherweise in einer nicht näher spezifizierten Weise sehr gewinnbringend in Kontor verbauen könnte. Irgendwie. Vielleicht nicht. Ich versuche hier nicht das Quadrat durch den Kreis zu prügeln wie mir H.-P. möglicherweise anheften wollte ("Du versuchst Äpfel auf Nüsse zu übertragen um eine Metapher aus dem Obstkorb zu wählen.") – falls ich diese in meinen Augen etwas rätselhafte Aussage fehlinterpretiert habe, korrigiere mich gerne :) Nennt es die Idee eines Gedanken. Ein kleiner Lichtblitz, mehr nicht. Ich habe keine konkrete Vorstellung davon wie es funktionieren könnte und ob es überhaupt funktionieren könnte. Ich weiß ja auch kurz vor garnichts über Kontor.

Was ich weiß ist, dass a) Intrigieren, Lügen, Täuschen für mich eine eine spassige, aufregende und anspruchsvolle Angelegenheit ist und ich in Gilde gerne mehr davon gesehen hätte und b) dieser Aspekt anspruchsvoll sein sollte. Ich möchte "reale" Fähigkeiten in Spielen gewinnbringend einsetzen zu können, sei es Kombinationsgabe, Erinnerungsvermögen, strategisches Vermögen oder Rhetorik.

Letzteres ist natürlich Geschmackssache. Manche Leute bevorzugen es zu gewinnen weil sie Zeit investieren und +4 haben und der Gegner nur +2. Für mich tat sich, als ich von Mafia erfuhr, aber etwas auf, ich musste unmittelbar an Kontor denken und meine Hoffnung ist wohl einfach, dass jemand das nachvollziehen kann und vielleicht sogar gutheißt und daher aufgreifen möchte, da das Potential dieser Verschmelzung in meiner vagen Vorstellung so faszinierend war wie Einhörner am Ende des Regenbogens.

Für alle die Mafia nicht kennen: http://de.wikipedia.org/wiki/Mafia_%28Gesellschaftsspiel%29

Offline FH

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 974
  • Reputation Power:
  • Gender: Male
    • Runeforge Game Studio
Re: Anleihen aus der "Mafia"-Spielmechanik für Kontor?
« Reply #1 on: 07 September 2011, 17:27:35 »
Mir ist das ganze ehrlichgesagt etwas zu abstrakt. Klar kann man durch das Gesellschaftsspiel Ideen entwickeln, aber ein wirkliches Feature, das ich jetzt rein aus Mafia ableiten kann, fällt mir spontan nicht ein.

Die Möglichkeit, andere (menschliche) Spieler zu täuschen, kommt bei Gilde 2 zu kurz, in diesem Punkt stimme ich dir zu.

Offline H.-P.

  • Community Manager
  • ***
  • Posts: 572
  • Reputation Power:
  • Gender: Male
    • blackshuck.de
Re: Anleihen aus der "Mafia"-Spielmechanik für Kontor?
« Reply #2 on: 07 September 2011, 17:59:56 »
Wie bereits geschrieben kenne ich das Spiel (als "Die Werwölfe vom Düsterwald") und habe es bereits mehrfach gespielt.
Der besondere Reiz liegt im agieren und interagieren der Beteiligten. Das ist mit einem PC Spiel nicht zu erreichen.
Eine solche wunderbare Dynamik ist nur face to face zu erreichen. Daher dann auch meine Metapher

Offline quakenul

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Reputation Power:
Re: Anleihen aus der "Mafia"-Spielmechanik für Kontor?
« Reply #3 on: 07 September 2011, 18:40:20 »
Wie bereits geschrieben kenne ich das Spiel (als "Die Werwölfe vom Düsterwald") und habe es bereits mehrfach gespielt.
Der besondere Reiz liegt im agieren und interagieren der Beteiligten. Das ist mit einem PC Spiel nicht zu erreichen.
Eine solche wunderbare Dynamik ist nur face to face zu erreichen. Daher dann auch meine Metapher

Dem möchte ich widersprechen. MafiaWiki beleuchet davon ein paar ganz gut: "Online Mafia has the potential for more strategy and subtlety because it removes most of the possibility for cheating and provides players with a chance to form suspicion based on logic and voting patterns instead of facial expression. It also has the potential for just as many (if not more) laughs, because the players can act however they like, no matter how shy they might be in real life."

Der Reiz liegt im Auge es Betrachters :) Manche Dinge funktionieren online besser, andere offline. Bei der Umsetzung in einem PC Spiel würden sich gewisse Möglichkeiten eben ausschließen, das heißt aber nicht dass es nich funktionieren kann oder reizlos sein muss.

Quote from: FH
Mir ist das ganze ehrlichgesagt etwas zu abstrakt. Klar kann man durch das Gesellschaftsspiel Ideen entwickeln, aber ein wirkliches Feature, das ich jetzt rein aus Mafia ableiten kann, fällt mir spontan nicht ein.

Mir auch nicht :) Wenn ehrliches Interesse besteht kann ich aber versuchen mich hinzusetzen und entlang Gilde 1 eine mögliche Implementierung zusammenzuschreiben?

 

quarterly