Shoutbox

Author Topic: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge  (Read 7446 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Terrabull

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Reputation Power:
Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« on: 05 May 2012, 21:14:34 »
Schreibt hier bitte NUR

Ideen & Wünsche zu den Berufsgruppen

& eine Kurze Beschreibung hin,

Was diese beinhalten bzw. wie dieser aussehen sollte Bsp.

Welche Produkte sollen produziert werden,
Welche Fähigkeiten werden dazu benötigt,
Welche Fähigekeit kann dieser Beruf bei den Charackteren verändern
...

Würde gern das dieser Thread Übersichtlich bleibt deshalb schreibt
nach dem Muster

[Berufsname]

[Kurzbeschreibung]

Bin Dankbar für jede Hilfe

Offline MuwuM

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #1 on: 22 May 2012, 02:59:39 »
So, es tut mir leid, wenn ich gleich etwas gegen die Regel verstoße, aber mir gefällt die Idee mit einem Bild besser.



Bauer
Produkte
      Getreide, Milch, Eier,
      Schweine(-fleisch),
      Rinder (-fleisch), Geflügel, ...
Fähigkeiten
      Konstitution            +++
      Fachwissen            ++
      Redekunst               --
      Geschicklichkeit      0
      Bildung                  -




Fleischer
Produkte
      Braten, Wurst, ...

Fähigkeiten
      Konstitution            ++
      Fachwissen            ++
      Redekunst               --
      Geschicklichkeit      ++
      Bildung                  -

Sofern ich hiermit das erfülle, was gefragt ist, kann ich gerne weitere Ideen dieser Art beisteuern, wenn nicht, diesen Beitrag vielleicht in ein anderes Thema auslagern.

Offline Nano

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #2 on: 24 May 2012, 10:15:41 »
Der Bader
Der "Arzt" der kleinen Leute besitzt ein Badehaus, kümmert sich um die kleinen Wehwehchen, bietet einen Ort der Erholung, Gesundheit und des Vergnügens.
Das Badehaus beinhaltet einen Barbier, Reiber, Wasserzieher, Lasser sowie für das leibliche Wohl, Huren.
Dienstleistungen wie der Aderlass und das Schröpfen werden angeboten.
Desweiteren richtet er Brüche, zieht Zähne versorgt Wunden und brennt Pestbeulen aus.
Er ist Heiratsvermittler und sein Badehaus dient als Sozialer Treffpunkt.


Der Arzt
Eigene "Praxis", Hausbesuche, Operationen, Erforschen der Medizin (evntl auf Kosten mancher Patienten).
Möglichkeiten der Weiterbildung.


Der Apotheker
Herstellen von Salben, Tränken und anderer Medizin

Der Glaser
Herstellung verschiedenster Dinge aus Glas.

Der Porzellan Hersteller
Herstellen von Tellern, Tassen, Gefäßen,  etc.

Der Schausteller
Produziert Spielkarten, Würfel...
Aufstellen von Hütchenspielern oder anderen Geld bringenden Ständen 


Ein kleiner Denkanstoß :)

Offline littleSiriusgirl

  • Newbie
  • *
  • Posts: 63
  • Reputation Power:
  • Gender: Female
  • Gräfin der Finsterniss
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #3 on: 24 May 2012, 11:30:04 »

Bauer

Produkte
      Getreide, Milch, Eier,
      Schweine(-fleisch),
      Rinder (-fleisch), Geflügel, ...
Fähigkeiten
      Konstitution            +++
      Fachwissen            ++
      Redekunst               --
      Geschicklichkeit      0
      Bildung                  -

Damals, waren Schafe sehr wichtig, wegen der Wolle und dem Schaffleisch. Und so ungeschickt waren die nicht, im Gegenteil, auch daß Fachwißen war sehr gut und wurde von Generation zu Generation weiter gegeben.

lg
WILLST DU EIN TEIL VON GILDE SEIN? DANN KOMM IN UNSER RPG www.gilde-fanforum.de

Offline H.-P.

  • Community Manager
  • ***
  • Posts: 572
  • Reputation Power:
  • Gender: Male
    • blackshuck.de
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #4 on: 24 May 2012, 11:35:11 »
Ja da hast du Recht, Siriusgirl. Auch dienten Rinder nicht Primär zur Fleischproduktion denn Rindfleisch ist sehr teuer in der Produktion. Das ist eher ein Phänomen der Neuzeit und der industrialisierten Viehzucht

Offline littleSiriusgirl

  • Newbie
  • *
  • Posts: 63
  • Reputation Power:
  • Gender: Female
  • Gräfin der Finsterniss
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #5 on: 24 May 2012, 11:44:26 »
Ja da hast du Recht, Siriusgirl. Auch dienten Rinder nicht Primär zur Fleischproduktion denn Rindfleisch ist sehr teuer in der Produktion. Das ist eher ein Phänomen der Neuzeit und der industrialisierten Viehzucht
Ja stimmt, Rinder wurden damals vor Karren und Pflüge gespannt.  ;)

lg
WILLST DU EIN TEIL VON GILDE SEIN? DANN KOMM IN UNSER RPG www.gilde-fanforum.de

Offline andeddu45678

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #6 on: 18 June 2012, 16:05:32 »
Jetzt meld ich mich mal wieder mit meinem Henkerfetisch zu Wort^^

Beruf(+Laufbahn): Henkergehilfe,Henkerlehrling,Henker,Scharfrichter,Scharfrichter am Hofe des Königs

Der Henker verdient sich sein Geld auf mehrer Weisen: Immer wenn ein Verbrecher exekutiert werden soll erhält man eine Prämie. Die Prämerie setzt sich zusammen aus Bekanntheit(wie viel gute Hinrichtung man schon gehabt hat ------>mehr dazu unten+ Wohlstand der Stadt(Stadt mit 900 Leute zahlt natürlich mehr als dorf mit 100 leuten)+Verbrecher (Wenn man einen feindlichen prinzen oder einen vaterlandsverräter hinrichtet erhält man mehr geld als wenn man einen "normalen" mörder zur strecke bringt.
Der Henker hat zwei Arten zu leben-------> Fahrender Henker werden von Städten zu sich gerufen wenn man "berühmt" ist oder von dörfern die keinen eigenen henker besitzen. Oder man stellt sich bei einer stadt selbst an dann wohnt man dort außerhalb(henker waren ja geächtet), dafür erhält man als stadthenker ein festes gehalt+prämie. Als stadthenker erhält man halt dann jeden hinrichtungsauftrag der stadt,außerdem hilft er beim befragen von gefangnen hust folter hust. ( Man müsste es dann so machen das Stadthenker der sichererere Weg ist aber man als fahrender Henker insgesamt mehr Geld verdienen kann.  Nebenbei kann man sich Geld verdienen wenn man Holzsplitter aus dem galgen verkauft oder leichenteile verscherbelt (war damals tatsächlich so). Außerdem könnten Verwandte der zu hinrichtenden person beträge zahlen damit der henker die hinrichtung "schnell" durchführt.
"Gute" Hinrichtung: Der henker muss immer seine waffe geschärft haben und viel üben und über die anatomie des menschen lesen damit die hinrichtung klappen und schnell vorbei sind. Man könnte es so machen das der Henker bei zu viel misslungnen Hinrichtungen selbst gerichtet wird.

Das wäre mein Vorschlag,nein ich bin nicht geistig krank aber so ein henkerdasein würde mich schon mal reizen, da dies sonst in keinem spiel möglich ist(und kommt mir jetzt nicht mit gilde 2 da ist der henker nur ein klitzekleines amt). Ich hab keine ahnung ob das überhaupt realisibar ist oder zur grundthematik des spieles basst aber ich schwöre runeforge ich werde euch vergöttern solltet ihr das irgendwie so in der art umsetzen.
Feedback ist natürlich wie immer erwünscht =)

Offline CrypticPhoenix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #7 on: 23 June 2012, 14:16:03 »
Hallo zusammen,

Ich präsentiere euch meine Ideen zu:

Charaktererstellung:

„Persönlichkeitstest“: Man wird nach Namen, Herkunft, Kindheit, Träumen, etc. gefragt. Daraus ergeben sich dann die Werte und Attribute des Charakters. Auch ergibt sich daraus die „Klasse“ und eine gewisse Spezialisierung.
z.B.
Name: Hans Huber
Kindheit: Sohn einer Bauernfamilie, viel Erfahrung mit Tieren
Traum: Größter Viehbauer werden
Etc.

Daraus würde sich die Klasse Bauer, mit der Spezialisierung Viehbauer ergeben. Beispiele für so ein Charaktererstellungssystem finden sich in Mount&Blade oder Guild Wars 2.

Klassen:

Bleiben wir beim Beispiel von Hans Huber. Er startet entweder mit dem Kleinen Hof seiner Eltern oder er startet seinen eigenen, je nach dem was besser ins Spiel passen würde. Er hat nun einen Stall mit 5 Kühen, 10 Schweinen und 20 Hühnern. Somit produziert er etwas Milch, saisonal Schweinefleisch, Eier, Federn und Hühnerfleisch. Auch kann er die Tiere am Markt verkaufen. Mit der Zeit und mit viel Arbeit hat er geschafft sich auch Schafe zu leisten und vielleicht auch Pferde. Er erweitert seinen Hof und fängt nicht(!) neue Betriebe an wie in Gilde 2. Bis er irgendwann einen Riesen-Bauernhof hat und das gesamte Land mit Tieren, Fleisch, Wolle, und Milch versorgt. Dasselbe sollte für andere Berufe gelten, z.B. einen Tavernenbesitzer, der irgendwann die erlesensten Speisen für den Königlichen Hof bereitstellt.

Berufe:

Berufe die ich mir vorstellen könnte wären zum Beispiel:
-   Bauer (Vieh, Getreide)
-   Tavernenbesitzer
-   Schmied (Waffen, Rüstungen, Hufschmied, Büchsenmacher, Goldschmied)
-   Priester (Klosterherr, Priester bis hin zum Erzbischof oder gar Papst)
-   Handwerker (Maurer bis hin zum Baumeister der Kathedralen baut)
-   Arzt (Dorfarzt bis hin zu dem Arzt des Kaisers)
-   Soldat (Vom Rüstungsschlepper bis hin zum höchsten General)
-   Musiker/Gaukler (Vom armen umherziehenden Gaukler zum Hofbarden)
-   „Lebensmittelhersteller“ (Bäcker, Metzger oder so was)
-   Händler (Von einem Stand auf dem Markt zum reisenden Händler der Seide und Elfenbein bringt)

Ich hoffe ich konnte euch ein paar nützliche Ideen geben. Antworten/Kritik sind immer gern gesehen.

~CrypticPhoenix

Offline andeddu45678

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #8 on: 24 June 2012, 13:32:54 »
Nur mal so als Frage falls ihr euch darüber schon Gedanken gemacht habt: Wird das Berufsystem wieder ein Vierklassensystem  (Gauner,Patron,Gelehrter,Handwerker) ?

                                                                                                                     Und wird man in Kontor nur handeln können oder habt man wieder in manche berufen Dienstleistung wie z.b als Arzt leute behandeln?



Schonmal im vorraus vielen Dank für die Antworten =)

Offline FH

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 974
  • Reputation Power:
  • Gender: Male
    • Runeforge Game Studio
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #9 on: 24 June 2012, 13:44:42 »
Nur mal so als Frage falls ihr euch darüber schon Gedanken gemacht habt: Wird das Berufsystem wieder ein Vierklassensystem  (Gauner,Patron,Gelehrter,Handwerker) ?

Noch ist nichts fix, aber die bisherigen Entwürfe sehen keine Klassen vor.

Und wird man in Kontor nur handeln können oder habt man wieder in manche berufen Dienstleistung wie z.b als Arzt leute behandeln?

Dienstleistungen sollten natürlich dabei sein :)

Offline andeddu45678

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #10 on: 24 June 2012, 15:46:37 »
danke für die schnelle antwort  :)

Offline andeddu45678

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #11 on: 25 June 2012, 16:27:16 »
Und noch eine Frage weils so schön ist :P

Da sich ja viele einen Soldaten oder Gardisten (oder HENKER!!!!!  ::)) als Beruf wünschen wolte ich fragen ob das überhaupt ins Spielprinzip reinpasst da jene Klasse ja nur durch Dienstleistungen Geld verdienen würden. Und für mich klingt es bisher so das Kontor ein Handelsspiel ist das ein Kriegsszenario als Hintergrund hat.


Diesmal schon im Vorraus Dank ;)

Offline FH

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 974
  • Reputation Power:
  • Gender: Male
    • Runeforge Game Studio
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #12 on: 27 June 2012, 09:36:46 »
Vorsichtig ausgedrückt: Es gibt durchaus Konzepte, die den spielbaren Beruf des Gardisten, Henkers, Priesters usw. ohne den Verkauf von Gütern zulassen würden.

Offline andeddu45678

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #13 on: 27 June 2012, 16:07:06 »
you made my day  ;D

Offline Koenig

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Reputation Power:
Re: Berufsgruppen - Ideen & Vorschläge
« Reply #14 on: 30 June 2012, 18:27:15 »
Hallo erstmal,

ich fände es schön wenn man auch auf die Infrastruktur ein wenig Augenmerk legen könnte. Straßen die kaputt gehen und dazu:

den Baumeister, der Reparaturen durchführt, und je nachdem wie gut er ist, auch Gebäude ausbauen, bzw. überhaupt erst errichten (nicht jedes Dorf hat jemanden, der weiß wie man eine Schmiede feuerfest baut) kann. Ein guter Baumeister wäre beispielweise Voraussetzung dafür, dass ich meinen Betrieb ausbauen kann. Habe ich ihn nicht vor Ort, muss ich ihn teuer aus der Nachbarstadt anwerben. Das heißt auch, dass ein Baumeister, der eine Steinbrücke errichten kann, ein begehrter Mann ist und das Land bereist, um teure und große Bauprojekte zu verwalten.

Dazu würde mir direkt noch der Stellmacher einfallen, für neue Karren und Kutschen, der Abnutzung bei selbigen repariert. Und vielleicht auch Karren zur Vermietung am Marktplatz anbietet, damals war es ja nicht unbedingt üblich einen eigenen Karren zu besitzen.

Und dazu würde dann auch passen, dass es einen Zureiter oder Viehzüchter gibt, der Pferde oder Falken für die Jagd des Adels oder Hunde züchtet. Auch das wäre eher eine Dienstleistung, würde allerdings die Entwicklung eines einer Region/Dorf/Stadt bremst. Auch für den Krieg macht es dann Sinn, dass man die Pflug-Ochsen abmurkst, statt die direkte Schlacht zu suchen. Auch hier wieder: Ein guter Zureiter züchtet bessere (schnellere, robustere) Pferde, die dann aktiv helfen das Wachstum zu beschleunigen.

Eine letzte Idee, vielleicht nicht unbedingt spielbar (aber warum eigentlich nicht), Wegelagerer, allerdings nicht so professionell wie der Räuber bei Gilde etc., sondern eher der durch Krieg, Misswirtschaft und Verwüstung in die Kriminalität getriebene Bauer. Eine Dynamik dort würde vermutlich auch ausreichend Aufträge und Aufgaben für Söldner und Gardisten, sowie Schieber und Diebe in der Stadt, welche die gestohlenen Waren verkaufen, schaffen.

Ich finde, das gerade bei einem Handelsspiel der Transport eine der wichtigsten Rollen spielt.
« Last Edit: 30 June 2012, 18:30:04 by Koenig »

 

quarterly